Corona-Virus: Informationen und Hinweise (Stand: 03.04.2020)

Erreichbarkeit der IG Metall Hamm-Lippstadt

 Wir wollen gemeinsam helfen, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.
Unser Büro bleibt vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen.

Wir sind dennoch für unsere Mitglieder da! Alle Leistungen können telefonisch und per E-Mail abgerufen werden.
Beratungsanfragen werden weiterhin von unserem Team bearbeitet.

Bei rechtlichen Fragen schreib uns dein Anliegen per E-Mail an christian.thoenes@igmetall.de unter Angabe einer Telefonnummer.
Wir melden uns dann zeitnah bei dir.

Viele (arbeits- und sozialrechtliche) Informationen rund um Corona findest du auf www.igmetall.de

Weitere Informationen finden sich auch auf den Seiten des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der DGB Rechtschutz GmbH.

Für unsere "Funktionäre" - Betriebsratsmitglieder, Vertrauensleute, SBV- und JAV-Mitglieder gibt es das Extranet der IG Metall.

Seminare und jegliche Veranstaltungen der IG Metall Hamm-Lippstadt werden aktuell abgesagt.
Die Bildungsstätten der IG Metall sind auch bis zum 31.05.2020 geschlossen.

Unsere Mitglieder können sich auf folgendem Weg bei der IG Metall Hamm-Lippstadt melden:

 Telefon: 02381-43688-0 oder 02941-2802-0
 E-Mail: hamm-lippstadt@igmetall.de
    
Wir sind während der bisherigen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar.

Die Zeiten finden sich hier - Büro Hamm und Büro Lippstadt

Sollten wir deinen Anruf nicht sofort entgegenehmen können, bitten wir dich, uns einfach später erneut anzurufen.

Tarifergebnis in der Metall- und Elektroindustrie

In diesen schwierigen Zeiten ist am 19.03.2020 ein Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen gelungen.

Der Tarifabschluss berücksichtige die aktuelle Lage in den Betrieben und bieten verschiedene Instrumente an, um Kurzarbeit zu verhindern.
Beispielsweise die Ausweitung der Umwandlung des tariflichen Zusatzgeldes ("TV-TZUG") in freie Tage, die kollektive Arbeitszeitabsenkung und die Umwandlung von Sonderzahlungen in regelmäßige Entgeltzahlungen.

Sollte Kurzarbeit nicht vermeidbar sein sieht der "SolidarTV" Werkzeuge für Kinderbetreuungsengpässe und soziale Härtefälle im Unternehmen vor. Hier gibt es auch für Betriebsräte Möglichkeiten durch eine Betriebsvereinbarung dies zu konkretisieren.

Die Metallnachrichten zu dem Tarifabschluss finden sich hier.

Die Pressemitteilung der IG Metall Bezirksleitung NRW findet sich hier.

Auf den Veranstaltungen der Geschäftsstelle Hamm-Lippstadt werden gegebenenfalls Fotos und Filmaufnahmen gemacht.
Die IG Metall nutzt diese Fotos und Filmaufnahmen, um über die Veranstaltung zu berichten, um auf ihre politischen und kulturellen Aktivitäten aufmerksam zu machen und um allgemein ihre Arbeit darzustellen.
Dazu veröffentlicht sie möglicherweise die Aufnahmen auf ihren Flyern, in ihren Veröffentlichungen, auf ihrer Homepage und gegebenenfalls in anderen Medien.

Insofern hat die IG Metall ein berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an der Anfertigung und Verarbeitung von Fotos und Filmaufnahmen. Im Zuge der Veröffentlichung der Aufnahmen kann es sein, dass diese an Dritte zum Zweck der Verarbeitung weitergegeben werden (Druckereien, Agenturen, Dienstleistern im Zusammenhang mit dem Betrieb von Webseiten, etc.) In diesem Fall stellt die IG Metall eine DSGVO konforme Verarbeitung durch die Empfänger des Bildmaterials sicher. Die Löschung der Fotos und Filmaufnahmen erfolgt, wenn sie von der IG Metall für die oben genannten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

Fotografien und Filmaufnahmen, welche Personen darstellen, sind personenbezogene Daten. Daher stehen allen fotografierten Personen (Betroffenen im Sinne der DSGVO) die Betroffenenrechte gemäß Art. 15 bis 22 DSGVO zu. Besonders hervorzuheben im Zusammenhang mit dem Fotografieren und Filmen auf Veranstaltungen ist das Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO), aufgrund dessen jederzeit Widerspruch gegen die Anfertigung und Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen der eigenen Person eingelegt werden kann. Dieser Widerspruch kann entweder auf der Veranstaltung selber an der ausgewiesenen Stelle oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingelegt werden.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten (also der Fotos und Filmaufnahmen, auf denen Sie abgebildet sind) nicht rechtmäßig erfolgt, haben Sie gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde.

Die Anschrift der für die IG Metall zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: Der Hessische Datenschutzbeauftragte, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden, Telefon 0611-1408-0

Verantwortlich im Sinne der DSGVO ist die IG Metall, vertreten durch ihren 1. Vorsitzenden, Jörg Hofmann, IG Metall Vorstand, Wilhelm-Leuschner-Straße 79, 60329 Frankfurt am Main, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Die Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten der IG Metall lauten IG Metall-Vorstand, Stst. Interne Revision/Datenschutz, Wilhelm-Leuschner-Straße 79, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.