Corona-Virus: Informationen und Hinweise (Stand: 20.07.2020)

Urlaub in Coronazeiten

Corona hat in den vergangenen Monaten viele Bereiche unseres Lebens verändert. Die Auswirkungen machen auch vor der kommenden Urlaubszeit nicht Halt. Damit Ihr Euren wohlverdienten Urlaub auch nach Eurer Rückkehr noch in guter Erinnerung behaltet, wollen wir Euch über folgende Risiken informieren:

Den vollständigen Artikel findest du hier - weitere Informationen 

Erreichbarkeit der IG Metall Hamm-Lippstadt

 Wir wollen gemeinsam helfen, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.
Unser Büro ist jetzt wieder unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen für den Publikumsverkehr geöffnet.

Alle Leistungen können telefonisch und per E-Mail abgerufen werden.
Beratungsanfragen werden weiterhin von unserem Team bearbeitet.

Bei rechtlichen Fragen bieten wir auch wieder Termine vor Ort ins unserem Büro in Soest an.

Viele (arbeits- und sozialrechtliche) Informationen rund um Corona findest du auf www.igmetall.de

Weitere Informationen finden sich auch auf den Seiten des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der DGB Rechtschutz GmbH.

Für unsere "Funktionäre" - Betriebsratsmitglieder, Vertrauensleute, SBV- und JAV-Mitglieder gibt es das Extranet der IG Metall.

Seminare und jegliche Veranstaltungen der IG Metall Hamm-Lippstadt werden aktuell abgesagt.
Die Bildungsstätten der IG Metall haben mit einigen Einschränkungen wieder geöffnet.

Unsere Mitglieder können sich auf folgendem Weg bei der IG Metall Hamm-Lippstadt melden:

 Telefon: 02921 34497 0
 E-Mail: hamm-lippstadt@igmetall.de
    
Wir sind während der bisherigen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar.

Die Zeiten finden sich hier - Büro Soest

Sollten wir deinen Anruf nicht sofort entgegenehmen können, bitten wir dich, uns einfach später erneut anzurufen.

Tarifergebnis in der Metall- und Elektroindustrie

In diesen schwierigen Zeiten ist am 19.03.2020 ein Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen gelungen.

Der Tarifabschluss berücksichtige die aktuelle Lage in den Betrieben und bieten verschiedene Instrumente an, um Kurzarbeit zu verhindern.
Beispielsweise die Ausweitung der Umwandlung des tariflichen Zusatzgeldes ("TV-TZUG") in freie Tage, die kollektive Arbeitszeitabsenkung und die Umwandlung von Sonderzahlungen in regelmäßige Entgeltzahlungen.

Sollte Kurzarbeit nicht vermeidbar sein sieht der "SolidarTV" Werkzeuge für Kinderbetreuungsengpässe und soziale Härtefälle im Unternehmen vor. Hier gibt es auch für Betriebsräte Möglichkeiten durch eine Betriebsvereinbarung dies zu konkretisieren.

Die Metallnachrichten zu dem Tarifabschluss finden sich hier.

Die Pressemitteilung der IG Metall Bezirksleitung NRW findet sich hier.

Termine

Keine anstehende Veranstaltung