Corona-Virus: Informationen und Hinweise (Stand: 25.03.2020)

Erreichbarkeit der IG Metall Hamm-Lippstadt

 Wir wollen gemeinsam helfen, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.
Deshalb ist der Publikumsverkehr in der Geschäftsstelle der IG Metall Hamm-Lippstadt derzeit eingeschränkt. Unser Büro bleibt vorerst bis zum 19.04.2020 geschlossen.

Wir sind dennoch für unsere Mitglieder da! Alle Leistungen können telefonisch und per E-Mail abgerufen werden.
Beratungsanfragen werden weiterhin von unserem Team bearbeitet.

Bei rechtlichen Fragen schreib uns dein Anliegen per E-Mail an christian.thoenes@igmetall.de unter Angabe einer Telefonnummer.
Wir melden uns dann zeitnah bei dir.

Seminare und jegliche Veranstaltungen der IG Metall Hamm-Lippstadt werden aktuell abgesagt.
Die Bildungsstätten der IG Metall sind auch bis zum 31.05.2020 geschlossen.

Unsere Mitglieder können sich auf folgendem Weg bei der IG Metall Hamm-Lippstadt melden:

 Telefon: 02381-43688-0 oder 02941-2802-0
 E-Mail: hamm-lippstadt@igmetall.de
    
Wir sind während der bisherigen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar.

Die Zeiten finden sich hier - Büro Hamm und Büro Lippstadt

Sollten wir deinen Anruf nicht sofort entgegenehmen können, bitten wir dich, uns einfach später erneut anzurufen.

Tarifergebnis in der Metall- und Elektroindustrie

In diesen schwierigen Zeiten ist am 19.03.2020 ein Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen gelungen.

Der Tarifabschluss berücksichtige die aktuelle Lage in den Betrieben und bieten verschiedene Instrumente an, um Kurzarbeit zu verhindern.
Beispielsweise die Ausweitung der Umwandlung des tariflichen Zusatzgeldes ("TV-TZUG") in freie Tage, die kollektive Arbeitszeitabsenkung und die Umwandlung von Sonderzahlungen in regelmäßige Entgeltzahlungen.

Sollte Kurzarbeit nicht vermeidbar sein sieht der "SolidarTV" Werkzeuge für Kinderbetreuungsengpässe und soziale Härtefälle im Unternehmen vor. Hier gibt es auch für Betriebsräte Möglichkeiten durch eine Betriebsvereinbarung dies zu konkretisieren.

Die Metallnachrichten zu dem Tarifabschluss finden sich hier.

Die Pressemitteilung der IG Metall Bezirksleitung NRW findet sich hier.

Wir als IG Metall Hamm-Lippstadt unterstützen die DGB NRW Kampagne „Unsere Alternative heißt Respekt und Solidarität“. #DGBNRWRespekt

 

Betriebsräte unserer betreuten Betriebe setzten sich täglich für mehr Respekt und Solidarität ein.

Egal ob es bei mancher Geschäftsführungen im Umgang mit den Beschäftigten geht oder auch durch ihr gewerkschaftliches Engagement für die Verteidigung unserer Ziele und Werte für mehr Demokratisierung der Wirtschaft, Staat und Gesellschaft.

Doch mit Sorge beobachten wir, dass Teile der Gesellschaft diese Werte zunehmend in Frage stellen. Populisten schüren Ängste und Hass gegen Geflüchtigte, Moslems und Andersdenkende. Im Internet beobachten wir eine Verrohung des zwischenmenschlichen Umgangs, Hetze und Verschwörungstheorien sind vielerorts an der Tagesordnung.

Deshalb beteiligen wir uns aktiv an der Foto-Aktion des Deutschen Gewerkschaftsbundes in NRW.

Damit stellen wir klar: Unsere Alternative heißt Respekt und Solidarität! Alle, die diese Botschaft unterstützen sind eingeladen, sich mit einem Foto zu beteiligen.

Ansprechpartnerin ist unsere Kollegin Britta Peter.